#LightyourHope - die Weihnachtsaktion

Wentorf gestalten! e. V. will Menschen ermutigen Hoffnung in die Welt zu tragen – in Form von Kerzenlicht und Miteinander. Es mag schwierig sein, jemanden davon zu überzeugen, etwas zu tun. Aber es ist möglich, von eigener Dankbarkeit und Angst, Hoffnungen und Wünschen zu sprechen und zu fragen, was der Gesprächspartner wünscht und hofft. So ist aus der Idee „ein Weihnachtsgeschenk für Wentorf“ ganz schnell die Idee zu einem Licht der Hoffnung entstanden und innerhalb weniger Tage viral gegangen. Die Vision ist im wahrsten Sinne des Wortes einleuchtend: Am 21. Dezember um 18 Uhr zünden Menschen auf der ganzen Welt eine Kerze, gehen zu ihren Nachbarn und fragen sie nach ihren Wünschen. Das schafft Vertrauen, schenkt Hoffnung und macht Mut, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander zuzuhören. Die Kerzen als Licht der Hoffnung symbolisieren, wie sich Angst und Sorgen in Wünsche für die Zukunft verwandeln.

In der längsten Nacht auf der Nordhalbkugel und der kürzesten Nacht auf der Südhalbkugel setzen wir ein leuchtendes Zeichen und wollen  Menschen auf der ganzen Welt Hoffnung schenken. Freunde in Alaska, Kalifornien, Mexiko, Südafrika, Italien, der Schweiz und England sind schon an Bord. Die Wentorfer Pastorin Ulrike Lenz unterstützt das Projekt, und Wentorfer Migranten teilen die Idee in ihren Sprachen mit Freunden und Familien auf der ganzen Welt. Jede und jeder einzelne kann sich fragen: Was erhoffst du dir, was wünschst du dir? Mit wem möchtest du darüber sprechen, wie das Licht der Hoffnung entzündet werden kann?

In den sozialen Medien – per youtube, facebook, telegram und whatsapp, Hashtag #LightyourHope – wird die Aktion schon fleißig geteilt. Wer möchte, dass aus Angst Hoffnung, aus Einsamkeit Gemeinschaft, aus Ohnmacht Kreativität wird, spricht mit allen Menschen darüber und zündet am 21. Dezember um 18 Uhr eine Kerze an – für sich, für die Nachbarn und für die ganze Welt.


In 2021 haben wir dafür einen Flyer mit einem Gesprächsleitfaden entwickelt. Wer interessiert an Gesprächsrunden, um Hoffnungsgespräche zu üben, meldet sich bei info@wentorf-gestalten.de.